lisselka

Viele Menschen scheitern an der Liebe, weil die Angst sich dem anderen zu öffnen größer ist, als die Sehnsucht nach Nähe und Vertrauen und die schlechten Erfahrungen stärker sind als die besten Hoffnungen...

Freund/innen dieses Blogs


Statistik

  • 3170 Tage online
  • 38703 Hits
  • 4 Stories
  • 903 Kommentare

Letzte stories

Guten Morgen,..

...liebe Lisselka, danke dass Du beim Ad... vivi,2017.11.17, 08:32

Danke...

...fürs Startseite aktualisieren, l... vivi,2017.09.22, 14:03

@Lizzy,

ich hoffe doch, dass das etwas wird, die... indian,2017.08.08, 14:57

Bravo

Liebe Lisselka. Ich freue mich weil Du D... tesa,2017.07.27, 08:35

yeeaahh!

ich gratuliere dir sehr zu dieser entsch... marieblue,2017.07.26, 14:17

und das wunderbare ist

mein Freund kann jetzt diese Sehnsucht v... lisselka,2017.07.25, 20:57

yippy

Koffer gepackt, Auto repariert. Morgen g... lisselka,2017.07.25, 20:47

maaaahhhhh

ich bin blöd. LEIHEN! genau! du kan... marieblue,2017.07.25, 06:23

Kalender

September 2009
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    kampfdembu... (Aktualisiert: 19.11., 23:18 Uhr)
    Adventskal... (Aktualisiert: 19.11., 18:48 Uhr)
    ercabi (Aktualisiert: 17.11., 11:36 Uhr)
    passionflo... (Aktualisiert: 17.11., 11:10 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 17.11., 08:36 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 17.11., 08:32 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 14.11., 09:09 Uhr)
    irgendwiei... (Aktualisiert: 12.11., 13:01 Uhr)
    marieblue (Aktualisiert: 7.11., 16:34 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 7.11., 16:32 Uhr)
    Hallo! (Aktualisiert: 7.11., 16:12 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 5.11., 18:50 Uhr)
    cora...der... (Aktualisiert: 1.11., 21:51 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 1.11., 21:42 Uhr)
    Geschichte... (Aktualisiert: 3.10., 11:39 Uhr)
    keinmausal (Aktualisiert: 1.10., 22:57 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 23.9., 22:42 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 22.9., 16:06 Uhr)
    Lieblingsm... (Aktualisiert: 15.9., 13:35 Uhr)
    Grauzone (Aktualisiert: 13.9., 07:22 Uhr)
    dino (Aktualisiert: 13.9., 07:13 Uhr)
    wasserfee (Aktualisiert: 13.9., 07:08 Uhr)
    MartinasFo... (Aktualisiert: 12.9., 11:55 Uhr)
    hannah17 (Aktualisiert: 11.9., 11:38 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 10.9., 11:36 Uhr)
    guinea_pig... (Aktualisiert: 29.8., 19:57 Uhr)
    sandra38 (Aktualisiert: 23.8., 21:19 Uhr)
    Melissa 13 (Aktualisiert: 17.8., 22:50 Uhr)
    Prinzessin (Aktualisiert: 8.8., 15:05 Uhr)
    Lies und (... (Aktualisiert: 31.7., 16:09 Uhr)
    Little mer... (Aktualisiert: 25.7., 06:57 Uhr)
    fallowtheh... (Aktualisiert: 5.7., 09:23 Uhr)
    eliza (Aktualisiert: 1.7., 06:43 Uhr)
    mary76 (Aktualisiert: 16.6., 08:51 Uhr)
    hoffnung (Aktualisiert: 12.6., 20:48 Uhr)
    indian (Aktualisiert: 12.6., 20:45 Uhr)
    theoneando... (Aktualisiert: 12.6., 20:35 Uhr)
    MacGregor (Aktualisiert: 22.5., 12:20 Uhr)
    transakt (Aktualisiert: 15.5., 21:24 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 13.5., 22:59 Uhr)
    mishu (Aktualisiert: 13.5., 22:31 Uhr)
    TinasWelt (Aktualisiert: 9.5., 16:32 Uhr)
    Probier da... (Aktualisiert: 9.5., 16:29 Uhr)
    Libelle (Aktualisiert: 9.5., 15:38 Uhr)
    Mamarosa (Aktualisiert: 7.5., 11:32 Uhr)
    souls Neua... (Aktualisiert: 1.4., 08:01 Uhr)
    Carina Obw... (Aktualisiert: 30.3., 15:25 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 16.3., 20:28 Uhr)
    malou001 (Aktualisiert: 13.3., 19:27 Uhr)
    sivi84 (Aktualisiert: 11.3., 00:03 Uhr)
Mittwoch, 16.09.2009, 12:12

In meiner verstaubten intoleranten und engstirnigen Abteilung ist thema nummer 1 unsere 40-jährige erstgebärende. Eine wunderbare frau mit vielen ansichten und einstellungen zum Leben.
Sie sitzt im nachbarzimmer mit 2 kollegen, die wenn sie nicht da ist, an uns ihre gespräche weitergeben gepresst mit denen ihrer wertung.
Sie nimmt an selbsterfahrungen teil; "Wozu braucht sie das?; Ich wäre doch nie auf den gedanken gekommen sowas zu machen?....Wenn mein leben halbwegs passt, wozu? Identitätskrise?
Sie könnte sich eine hausgeburt vorstellen: Ja ist die den wahrnsinnig, wenn was passiert...es kann zu spät sein...spital..am besten gleich auf der intensiv...
Sie möchte es die ersten 14 tage immer um sich haben und anschauen: Das schützt auch nicht vor dem kindstod...Schreikind
Sie wird es nicht impfen lassen: Was wenn was passiert, zeckenbiss, Ausflüge schule....könnte es mir nie verzeihen...
Heute hat sie sich krankgemeldet: Erster gedanke der Kollegen Thema Kind verlieren, wenn das passiert stürzt sie in ein loch, identitätskrise; scheinbar hat sie die eh, weil warum selbstfindung????
Und das schlimmste für die kollegen ist einfach das, dass sie es nicht erfahren werden wie es ihr geht, wenn das kind da ist. Weil sie ist sehr neu und wird auch nicht mehr wiederkommen, jedenfalls nicht so schnell. Wollen die sich wirklich auf die schulter hauen und sagen wir haben es ja von anfang an gewußt????

Ich hab meine gedanke dazu kundgetan z. Bsp. Selbstfindung, gute idee um inspirationen zu bekommen, um aus halbwegs passend schönes leben zu machen; das ablehnung kommt, weil man sich ja mit sich auseinandersetzt, nicht mit dem anderen den trottel der eh deppert ist.... bin angeschaut worden, wie die kuh wenns blitzt.
Habe gestern abend, als die anderen schon gegangen waren, weil 8 stunden waren um; mit der werdenden mutter gesprochen. Es war so angenehm. Ihre ansichten, wünsche...wie es letztendlich sein wird, weiß sie auch nicht, das kind wird es ihr zeigen, ihr gespür wird es ihr sagen, ihre intuition....Sie hat das gespräch mit mir so angefangen, dass sie gar nicht mehr viel sagen möchte, da sie diese abwehr in ihrem zimmer förmlich gespürt hat. Das es auch keine gespräche sind, sie eher ausgehorcht wird und keine direkte reaktion vom gegenüber erfolgt. Ich habe ihr erzählt, dass diese gespräche schwarz-weiß die runde machen. Sie hat sich bei mir für das feedback bedankt. Ich war sehr froh, weil ich es ihr mitgeben wollte, sie etwas sensibilisieren wollte, ohne ihr meins überzustülpen. Ja und es hat funktioniert.
Wie gehe ich mit diesen Kollegen weiterhin um? Ich grenze mich ab, schütze mich. Aber kann ich denen nicht einfach sagen, das sie ihre scheuklappen abnehmen sollen, dass wenn es nicht ihr´s ist sie es dem anderen lassen können, weniger werten, tolerant sein, ein wenig selbsterfahrung .....Für mich wird es immer schwieriger meine arbeit zu machen. Es macht mich krank und traurig.


 
liebe lizzy
diese engstirnigen, verkrampften - keine andere meinung gelten lassen... menschen! find ich so...*kotz*

die alles besser wissen u. immer nur nörgeln u. kritisieren anstatt sich über andere zu freuen...sich einfach mal ganz normal freuen...

ich finde deine reaktion tol!! u. ehrlich gesagt, ich würde es vermutlich sagen...weil ich sowas nicht aushalt...eben all die dinge, die du beschrieben hast...

mehr weitblick zu haben, nicht nur stur in eine richtung zu denken - das würde ich denen vermutl. sagen...u. auch, dass jede(r) so leben darf/soll wie er eben möchte!

nur...ich zweifle stark daran...dass es auch so ankommen würde ;-)

lizzy, ich mache solche erfahrungen auch immer wieder...leider...u. es ist sehr traurig! mit denen will ich aber auch nichts zu tun haben...liegt ja auch meist an der "eigenen unzufriedenheit" u. es ist immer leichter, andere zu kritisieren u. zu verurteilen als sich selbst mal bei der nase zu nehmen...

du hast toll reagiert!! ich glaub dir gern, dass dich das beschäftigt u. bewegt...

dir noch einen schönen tag!

lg
ju
 
Liebe lizzy!
Oje...wo viele Leute zusammenkommen
prallen auch verschiedene Ansichten aufeinander.
Und leider gibt es auch viele "Ungustln" ,
das war auch eines der Gesprächsthemen heute mit der Sozialpädagogin.
Also,ich finde,das kann deine Kollegin machen,wie SIE es für richtig und am Besten hält.
Es muss für sie und das Baby passen,
nicht für die verstaubte Abteilung.
Schade,dass das Arbeitsklima leidet
und es dich krank und traurig macht.
Hab leider auch keine Tipps...

Liebe Grüße
von uns 2
 
Liebe jul, liebe libby
danke euch! Ja es ist verdammt schwer. Und ich weiß ja auch, dass es was mit mir zu tun hat. Es ist eine spiegelung. Bin gerade in diesem Arbeitsprozess in meiner persönlichen wandlung, eine achterbahn der Emotionen die so weh tut, alles noch mal durchzuleben. Aber ich sehe dann immer das ergebnis den hoffentlich strahlend leuchtend bunten Schmetterling! Ja und da möchte ich hin, dafür lohnen sich all die schmerzen und tränen.


Lizzy
 
liebe lisselka,
( dein nick ist übrigens der beliebetste phantasiename meiner beiden kindern im bezug auf nicht sichtbare freunde!!!).

ich verstehe die ansichten deiner kollegen auch nicht.
möchte dir abends noch antworten, muß mich vom pc los lösen und mit meinem kind, das pippi schaut (täglich ein und dieselbe folge....)einkaufen fahren, etc...


habe dir schon im blog-treffen blog geantwortet!!!


gglg, .i.
 
Hallo,liebe lizzy!
Ja,das halte ich für eine supernette Idee.
Würd mich/uns 2 sehr freuen.

Wie war dein Arbeitstag heute?

Liebe Grüße und ein süßes Lächeln von Mini-Libby
schicken dir
wir 2
 
libby,
hab es gerade meiner midi-lizzy (11) gezeigt und sie freut sich! Und meinte cool ein mutter-tochter-tag und strahlte mich an. Arbeitstag war ganz ok, mein chef ist im urlaub - juhu:-) lizzy
 
liebe lizzy
dein kommentar bei mir hat mich sehr bewegt. du hattest offenbar schon früh den mut, dein leben in die hand zu nehmen. ich hoffe, dass es dir gut geht und es um eine positive entwicklung geht (das, was du angedeutet hast). deine story finde ich einfach nur toll, dass du mit dieser kollegin gesprochen hast beweist rückgrat. ich bin im moment auch grad damit beschäftigt, dass mich die art und weise, wie viele leute sich ins leben anderer einmischen wollen, beschäftigt. es regt mich so unsagbar auf, dass niemand die art und eigenheiten, die ansichten und vorlieben des anderen einfach so hinnehmen kann. jeder fühlt sich bemüßigt, seinen senf dazuzugeben...
lass dir ganz liebe grüße da und wünsch dir einen guten morgen!
gabi
 
pn 4 you
liebe grüße,
nanelinne